Panamericana wir kommen!
Anita Sukan
Ich träume von einer Welt, in der jeder sein Leben in die Hand nimmt.
Es fällt mir immer noch schwer zu glauben: ab Mitte Dezember erfülle ich mir unzählige Herzenswünsche indem ich gemeinsam mit meinem Freund Eric das Abenteuer Panamericana starte.

Die Panamericana ist mit ca. 48.000km die längste Straße der Welt und verbindet Alaska mit Feuerland. Sie zieht sich durch 14 bis 19 Staaten und durchquert dabei verschiedene Klimazonen, dichten Dschungel und Pässe im Hochgebirge.

“Veränderung wird nicht kommen, wenn wir auf jemand anderen oder auf eine andere Zeit warten. Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. Wir sind die Veränderung, die wir suchen.”
BARAK OBAMA
Die Planung.
Es kommt im Leben nicht sehr oft vor, dass man sich von allen Verpflichtungen löst und einem nun alle Möglichkeiten offen stehen. Sowohl für Eric als auch für mich war dies das erste Mal in unserem Leben. Die Frage, was wir nun mit dieser neu gewonnenen Freiheit anstellen, war somit gar nicht so leicht zu beantworten.

Eric und ich sind beide sehr strukturierte Menschen. Ohne To-Do-Listen und Excel geht da nicht viel. Dennoch bewahrte uns das nicht davor, dass sich zu Beginn unser Plan fast täglich änderte.

Anfangs wollten wir mit Backpack von Afrika über den Orient bis nach Asien um anschließend über Neuseeland und einem Zwischenstopp in der Südsee (think: Tahiti) nach Südamerika zu kommen.

Nach langem hin und her entschlossen wir uns, dass es für uns praktischer wäre, stets mobil zu sein. Außerdem ist Erics Fotoausrüstung auch nicht gerade handlich und permanent ein- und auspacken ist nach einer Zeit auch sehr nervig.

Mittlerweile haben wir einen konkreten Camper in Buenos Aires in Aussicht, den wir hoffentlich auch kaufen können. Bin gespannt, ob alles so läuft wie geplant!

Letzte Vorbereitungen.
BALD GEHT’S LOS. — Man glaubt gar nicht was man alles vor so einer langen Reise organisieren muss! Angefangen von Job & Wohnung kündigen, verschiedenstes Equipment besorgen, impfen lassen, bis hin zu Pass erneuern und alle nötigen Visa besorgen. Neben allen Vorbereitungen habe ich es mir noch dazu in den Kopf gesetzt, einen neuen Blog zu starten und  habe mir dafür erst die nötigen Webdesign-Fähigkeiten angeeignet müssen um diesen (hoffentlich schönen) Blog zum Laufen zu bringen!

Obwohl wir mit der Organisation so richtig erst im September angefangen haben, ist sich zum Glück alles noch rechtzeitig ausgegangen. Jetzt sind die Koffer gepackt und der Countdown zum „Ready for Takeoff“ läuft.

Drücke uns die Daumen, dass nächste Woche alles mit dem Van passt! Ich halte euch jedenfalls am Laufenden.

Lass es dir gut gehen,

 

Anita
Wenn sich unsere Routen
kreuzen oder du uns irgendwo treffen möchtest, schreibe mir gerne eine Nachricht.
Vision.
Ich bin der festen Überzeugung, dass tief im Inneren jeder von uns ein etwas besserer Mensch sein möchte.
Diese positive Veränderung ist für jeden möglich – egal, ob es um erfüllendere Taten, schönere Worte oder um positivere Gedanken geht.
Ground and Wander soll dir den vielleicht letzten Stups geben, den für dich richtigen Weg zu finden und dich ermutigen, ihn auch zu gehen.
Kontakt.